Oberflächen

Sägerau

Der Rohblock wird entweder mit Diamantseilsägen oder Blockgattern in Scheiben (Rohplatten) geschnitten. Je nach Verarbeitungsart nennt man diese Oberfläche "sägerau" oder "diagesägt". Diese Oberfläche wir vor allem im Außenbereich verwendet.



Poliert

Bis zu 18 verschiedene Körnungen schleifen und polieren die Oberfläche bis zum Hochglanz.



Moonshinepolish

Dabei werden bei stark satinierten Oberflächen nur die Spitzen der Erhebungen poliert. Dies geht
jedoch nur bei dunklen und grobkörnigen Gesteinen. Diese Oberflächenbearbeitung ist eine eigene
Erfindung unserer Produktion.



Satinato (leather touch, velvet finish, Lederoptik)

Hier werden zunächst geschliffene Platten mit Diamantbürsten unterschiedlicher Körnung bearbeitet. Dabei werden die weicheren Mineralien des Steins tiefer herausgebürstet. Je nach mineralischer Zusammensetzung des Gesteins entsteht eine mehr oder weniger stark satinierte, lederartige Oberflächenstruktur. Diese Bearbeitung ist auch bei Kunststein möglich.



Geflammt und gebürstet (Antik)

Zunächst werden die Platten geflammt. Diese Oberflächenbeschaffenheit wird insbesondere bei Außenbeläge wegen der Rutschsicherheit verwendet. Damit die Oberfläche wieder pflegeleicht wird, überbürstet man die Oberfläche mit mehreren Diamantkörnungen nachträglich. Früher wurde diese Oberfläche auch bei Arbeitsplatten verwendet. Seitdem man verstärkt die Satiniertechnik verwendet, wird die Oberfläche Satinato bevorzugt.



Grit

Neue, gitterartige Oberfläche, insbesondere bei dunkleren Materialen wie z.B. Nero Assoluto.